Seite 1 von 1
Artikel 1 - 68 von 68

Hinterradkörbe

  Die individuelle Benutzung eines...

Die individuelle Benutzung eines Fahrradkorbes ist der Grund für die vielen Variationen, die es heute gibt. Neben den Lenkerkörben sind besonders die Hinterradkörbe beliebt, weil sie eine besonders große Vielfalt anbieten. Sie werden auf dem Gepäckträger des Fahrrades befestigt und können mit einem Griff abgenommen werden. Das Fahrrad braucht natürlich einen Gepäckträger, sonst wäre es nicht möglich, einen solchen Fahrradkorb zu verwenden. Wer also mit seinem Cityfahrrad oder seinem Tourenrad bzw. Trekkingfahrrad oft in Richtung Stadt oder zum Einkauf in den Supermarkt fährt, kann mit einem solchen Hinterradkorb sehr viel gewinnen. Diese praktische Möglichkeit ist im Alltag sehr beliebt. Zwar könnten auch Gepäcktaschen zum gleichen Zweck verwendet werden, diese bleiben aber in der Regel am Fahrrad und können nicht so leicht einfach mit ins Geschäft genommen werden, wie ein Fahrradkorb.

Ähnlich wie bei den Fahrradkörben für vorne gibt es auch bei den Fahrradkörben für das Hinterrad viele verschiedene Ausführungen. Die Materialien können ebenso verschieden sein wie die Art der Befestigung. Auch der Zweck des Einsatzes kann vorher bestimmt werden, wie man deutlich an den Tierfahrradkörben erkennen kann. Bei den meisten ? es sind Radfahrerinnen ? ist der feinmaschige Metallkorb in Schwarz der Favorit. Ihn gibt es entweder in einer Längsform oder in einer normalen rechteckigen Form. Die Gestaltung kann recht unterschiedlich sein, so hat mancher Korb einen Metallbügel mit Holzstück zum Anpacken und andere haben nur den Metallbügel. Ob der Korb dann hoch oder flach ist, muss jeder Benutzer selbst entscheiden.

Als Variante Hundekorb sind Fahrradkörbe für hinten ebenfalls sehr beliebt. Dabei handelt es sich um einen Weidenkorb, der auch als Einkaufskorb genutzt werden kann, jedoch für den Transport des Vierbeiners einen Drahtkorb aufgesetzt bekommt. Dieser verhindert, dass der Passagier sich unterwegs oder an der nächsten Ampel unfreiwillig die Beine vertreten möchte und aus dem Korb springt. Über dieses Metallgestell kann auch ein Regenschutz übergezogen werden, was den Komfort für den Vierbeiner zusätzlich erhöht. Auch diese Befestigung ist die bekannte und bewährte Klick-Fix Befestigung, die sowohl den Korb am Fahrrad befestigt, wie auch das Metallgestell auf dem Korb. Diese schnelle Handhabung macht aus jedem Fahrradkorb ein beliebtes Transportmittel und das Fahrrad wird so mit Sicherheit so einige Male mehr benutzt werden.